!
!
wasser-pfege

Wasserpflegemittel

Um in Ihrem eigenen Pool uneingeschränkten Badespaß genießen zu können, muss die Wasserqualität stimmen. Diese wird allerdings von allerhand ungebetenen Besuchern wie Bakterien, Blättern, Blütenpollen, Pilzen, Viren, Sonnenschutzmitteln, Algen etc. beeinträchtigt, weshalb eine gründliche Wasserpflege unumgänglich ist. Hierbei sind 2 Dinge entscheidend: 1. Die Pool-Filteranlage (finden Sie bei uns unter der Rubrik Technik + Ausstattung): ist die Anlage richtig dimensioniert, gepflegt und so eingesetzt, dass sie 1-2 mal pro Tag in Intervallen den Beckeninhalt umwälzt, so ist das schon einmal die halbe Miete für den perfekt gepflegten Pool. 2. Die hygienische Aufbereitung des Wassers: Ihr kommt eine besondere Bedeutung zu. Für eine optimale Wasseraufbereitung stellen Bayrol, MAREVA, und Chemoform dem Poolbesitzer ein abgestimmtes Sortiment an modernen Pflegemitteln für jedes "Problem" zur Verfügung.

 Bayrol - Wasserpflegemittel günstig kaufen bei T. SCHARNER GmbH    Delphin Wasserpflegemittel günstig kaufen bei T. SCHARNER GmbH
 Bayrol   Delphin
 
   
 Filtermaterial - Filtersand - Filterglas - AFM - Quarzsand - Filterkartuschen    !!! Zur Zeit keine Lieferung möglich !!!
Filtermaterial    Dinotec
 
   
 Automatische Dosiertechnik von der Firma Bayrol | Pool Manager | Pool Manager    Dosierboje - Tablettenauflöser - Dosierschwimmer - Chlordosierer
 Automatische Dosiertechnik    Chlorauflöser
 
   
 Whirpoolpflege    Testgeräte - Bayroquick - Bayrosoft - Pooltester - Scuba - TruTest - DPD Test Tabletten
 Whirlpool    Testgeräte
 
   
 Salzelektrolyse    
 Salzelektrolyse
 
 



Pflegeinformation
Erstbefüllung - Saisonstart
Zu einer guten Wasserqualität gehört auch der Wasserwechsel:
Freibad - jedes Jahr
Hallenbad - alle zwei Jahre

Warum ist der Wasserwechsel so wichtig ?
Durch eine noch so gute Aufbereitung des Schwimmbadwassers kann nicht verhindert werden, dass sich gelöste Stoffe im Wasser anreichern, vor allem Salze, wie Chloride und Nitrate. Diese werden nicht durch den Filter beseitigt, sondern nur durch einen kompletten Wasserwechsel. Auch im Laufe der Badesaison bringen der Mensch und die Natur organische Stoffe wie z.B. Schweiß, Hautschuppen, Kosmetik, Haare, Gras, Blätter Staub, Saurer Regen usw. in das Badewasser, was den Winter über im Wasser verbleibt. Dann steht das Wasser 5 Monate den Winter über ohne Filtration im Schwimmbad. Würden Sie sich die Zähne putzen mit einem Glas Wasser, das 5 Monate auf der Fensterbank stand? Nein - und darum ist der jährliche Wasserwechsel so wichtig. Wasser, welches den Winter über im Schwimmbecken gestanden hat, benötigt dann im Frühjahr und Sommer mehr Pflege und Pflegemittel, auch wenn es am Anfang klar aussah.

Der erste gut Tipp
Bei der Neubefüllung ist als erstes auf den pH-Wert zu achten. Erst wenn dieser eingestellt ist (7,0 - 7,4), kann mit der Pflegemittelzugabe begonnen werden.
Der zweite gut Tipp
Mit der Erstbefüllung sollten Sie Algenvernichtungsmittel zugeben. Unsere Empfehlung: Reinigen Sie Ihr Becken. Lösen Sie dann die entsprechende Menge Algenvernichter in ca. 5-10 Liter Wasser auf und bestreichen Sie damit die Wände und den Boden. Das Algenvernichtungsmittel kommt somit konzentriert auf die nach der Reinigung verbliebenen Mikroorganismen. Danach nehmen Sie die Beckenbefüllung (mit Leitungswasser) wie gewohnt vor.
Erstbefüllung mit Brunnenwasser
Brunnenwasser enthält oft Eisen, Mangan oder Kupfer und es kann zu Wasserverfärbungen kommen von grün, braun bis fast schwarz und es kann zu Trübungen kommen. Wenn Sie einen Sandfilter haben, sind diese durch Zugabe von Flockungsmittel filtrierbar. Sie können Brunnenwasser testen: Füllen Sie einen Eimer Brunnenwasser und geben Sie einen Teelöffel Chlorgranulat dazu. Ist Eisen im Brunnenwasser enthalten, färbt sich das Wasser grün oder braun. Wenn die Färbung sehr stark ist, sollten Sie auf Leitungswasser zurückgreifen.